Unsere Orgel – ein Instrument von Seltenheitswert

Im Kirchenraum wurde 1914 von der Firma Kuhn, Männedorf, eine grosse Orgel gebaut. Sie entspricht den damals fortschrittlichsten Ideen im Orgelbau, d.h. sie wurde unter anderem mit einer pneumatischen Spielanlage versehen. Ihre 52 Register sind auf drei Manualen und einem Pedal verteilt. Im Jahre 2002 wurde das Instrument einer Restauration unterzogen, wobei ein bereits im Entstehungsjahr geplantes aber nie ausgeführtes Fernwerk ergänzt wurde.

Das Instrument ist von grossem Seltenheitswert, da pneumatische symphonische Orgeln dieser Grösse in der Schweiz und im nahen Ausland praktisch nicht mehr zu finden sind. Kirche, Orgel und Innenraum der Kirche bilden so ein harmonisches Ganzes und stehen unter Denkmalschutz.

Auf diesem Instrument finden auch regelmässig Konzerte statt.

In der konzertarmen Corona Zeit ein paar Aufnahmen über YouTube von Heinz Specker für Sie:

Liebe Alle, Liebe Freunde und Bekannte

Für alle, die unsere spezielle und schöne Orgel zur Zeit in Messe, Konzert und Evensongs vermissen, habe ich
Ein paar ältere Aufnahmen auf meinen Kanal in Youtube hochgeladen.
Möge es Euch alle aufheitern!

Mehr von Franck, Reger, Reubke, Widor, Vierne und dem spleenigen Karg-Elert wird kommen, sobald ich jemanden gefunden habe, der die Orgel aufnahmetechnisch auf die Harddisk bringen kann. Für allfällige Kontakte von solchen Personen bin ich dankbar!
Mit herzlichen Grüssen
Heinz Specker